drucken

Telefon: +49-(0371) 23 97 02 94 oder +49 (0173) 57 97 468

Leerer Aktionismus durch Informationsflut?

„Wir ertrinken in Taten und sehnen uns nach Wissen“ 30% der deutschen Arbeitnehmer fühlen sich durch die Informationsflut und den steigenden Datendruck am Arbeitsplatz überfordert.

So entstehen konstruktive Umsetzungs- und Handlungsimpulse in Situationen der ungelenkten Informationsfülle nicht oder nur in den wenigen Experteninseln, aus denen sich die Wissensbasis extrahieren ließ.

Dies unabhängig davon, ob es sich um „neue, systemfremde“ oder eigene, bisher nicht transparente Information handelt. In diesen steilen Informationsgefällen und abgegrenzten Wissenssilos entstehender Datendruck führt zu einer weiteren Verschlechterung der Kommunikation und des Wissenstransfers im Unternehmen.

Die Bereitschaft, neue Information anzunehmen und auf Einsetzbarkeit zu prüfen, geht gegen Null, Bewährtes wird als vertraute Rettungsinsel zementiert.

Zuviel neue Information führt auf diese Weise zur paradoxen Wirkung der Stabilisierung veralteter Gewohnheiten.

In guter Anlehnung kann man hier von Datenbulimie solcher Wissensbasen sprechen. Zu viel Information wird wahllos in kurzer Zeit aufgenommen und – unabhängig davon, ob es sich um inneren oder äußeren Kontext handelt - rhythmisch vom System wieder unverarbeitet ausgeschieden.

Gelesen 155 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Adresse

Dr. Sabine Frisch
con-sort Projekt Partner
Hofer Straße 43
09130 Chemnitz

 

Kontakt

Telefon: +49-(0371) 23 97 02 94
Mobil:    +49 (0173) 57 97 468
Email:    info@con-sort.de
Xing: icon xing 01